GermanEnglish Contact us Site Map Technical Help   Home » Aktuelles » Forum
Boardregeln/Datenschutz
Suchen
Mitgliederliste
Benutzergruppen
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
Profil
Login
Registrieren
Bergtour auf den Ypsario
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Thassos-Island Foren-Übersicht » Bilder und Berichte

Autor Nachricht

Reno
großer Thassos-Fan
großer Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 16.12.2014
Beiträge: 50
Wohnort: D-86529 Schrobenhausen

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 13.01.2015, 18:04    Titel: Bergtour auf den Ypsario Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

mit meiner Tochter Jahrgang 1967 machte ich vor
10 Jahren mal eine Bergtour zum Ypsarion hoch
Ich muss vorausschicken wir sind beide schon
geübte Bergwanderer.
Na ja kein Wunder - Oberbayern, beide von Geburt.
Aufstieg von Potamia.
Ist bestens ausgeschildert und gezeichnet.
Ich muss sagen - der Anstieg ist schon atemraubend.
Sofort steil nach oben.
das letzte Drittel dann am Naturfreundehaus
vorbei zum Gipfel war dann nicht so anstrengend.
zurück ließen wir uns von meiner Frau unterhalb des Gipfels
von meiner Frau mit dem Auto abholen.
war echt eine tolle Bergtour - anspruchsvoll -
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Roland W.
Thassos-Kenner
Thassos-Kenner


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 328
Wohnort: Baden-Württemberg

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 14.01.2015, 16:48    Titel: Ypsario Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Reno,
Wir sind zwar nicht aus Oberbayern, haben den Ypsario vor drei Jahren aber auch zu Fuss erklommen. Unser Start war in Skala Potamias und leider hatten wir niemand der uns mit dem Auto abgeholt hat, so dass wir auch den Rückweg wieder zu Fuß absolviert haben. Du schreibst das der letzte Teil vom Naturfreundehaus nicht so anstrengend ist. Die Meinung kann ich allerdings nicht teilen. Für mich war es anstrengender und vor allem auch gefährlicher als der untere Teil der Strecke. Der Weg über die Schieferplatten, oder was immer das für ein rutschiges Gestein war, nach oben war doch nicht so ohne. Hinzu kam noch das man des Öfteren nicht die roten Markierungen gesehen hat. Zurück zu haben wir uns auch noch vertan und sind dann einen Teil der Strecke außerhalb des markierten Weges abgestiegen. Ab dem Naturfreundehaus konnte man dann den Weg nicht mehr verfehlen.
Alles in allem eine super Tour mit herrlicher Aussicht. Jedoch bei nicht wolkenlosem Wetter würde ich die Tour nicht empfehlen.
Gruß aus BaWü
Roland
_________________
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Reno
großer Thassos-Fan
großer Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 16.12.2014
Beiträge: 50
Wohnort: D-86529 Schrobenhausen

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 14.01.2015, 17:51    Titel: auch bei Regen Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Habe diese Tour im November bei Regen gemacht - schaurig.
abert meine Berghexe wollte unbedingt rauf.
was blieb mir übrig- und da war ich auch schon 60
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Roland W.
Thassos-Kenner
Thassos-Kenner


Anmeldungsdatum: 10.11.2007
Beiträge: 328
Wohnort: Baden-Württemberg

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 20.01.2015, 19:35    Titel: Ypsario Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Reno,
Ich muss mich in Sachen Ypsario zu Fuß doch noch mal melden. Das du den Aufstieg im November bei Regen gemacht hast finde ich ganz schön fahrlässig. Ich kann nur jeden Interessierten raten nur bei wolkenlosen Himmel die Tour auf sich zu nehmen. Nicht nur wegen schlechter Weitsicht, sondern auch die Sicht beim Aufstieg in den Wolken ist gleich null. Wer den Ypsario kennt weiß wie oft der in Wolken verhangen ist. Wie du das dann auch noch bei Regen bewältigt hast ? Da kommt ja noch hinzu das hinter den Gärten von Potamia zuerst nur Geröll und dann bis zum Naturfreundehaus auf Erdwege, teilweise durch hüfthohe Pflanzen (wird im November nicht der Fall sein), der Weg nach oben geht. War bestimmt ganz schön rutschig bei schlechtem Wetter. Wahrscheinlich ist die Tour für einen geübten Bergwanderer mit richtiger Ausrüstung bzw. Schuhwerk auch bei miesem Wetter zu bewältigen, aber einen 08/15 Touristen kann ich unter solchen Bedingungen nur abraten. Wollte das nur noch mal mitteilen, denn wenn jemand deinen Beitrag liest, der könnte das mit einem Sonntagsspaziergang verwechseln.
Gruß Roland.
_________________
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Reno
großer Thassos-Fan
großer Thassos-Fan


Anmeldungsdatum: 16.12.2014
Beiträge: 50
Wohnort: D-86529 Schrobenhausen

Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 21.01.2015, 9:31    Titel: Ypsario Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Hallo Roland
leicht ist diese Tour nicht .
Habe ich auch erwähnt - sofort steiler Anstieg
-Atemraubend -
und bei einer Hochgebirgstour - und das ist der Ypsario
nehme ich doch an - dass nicht mit Turnschuhen
gegangen wird.
Im übrigen komme ich auf den Ypsario jedes Jahr 2 - 4 mal - und das seit über 30 Jahren.
hatte auch mal ein Gipfelbuch gespendet.
Gruß Reno
_________________
mein Motto - heute - hier - und jetzt
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Puerto
Thassos-Kenner
Thassos-Kenner


Anmeldungsdatum: 08.08.2007
Beiträge: 288


Status: Offline

Beitrag Verfasst am: 21.01.2015, 13:20    Titel: Beitrag übersetzenAntworten mit ZitatNach oben

Der Reno ist schon ein toller Hecht
_________________
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Thassos-Island Foren-Übersicht -> Bilder und Berichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Powered by phpBB 2.0.14 © 2001, 2002 phpBB Group Spacer Content copyright © 2003 thassos-island.de Spacer Forum design copyright © 2003 Jakob Persson (http://www.jakob-persson.com)